Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Main-Donau-Kanal: Schifffahrt wieder uneingeschränkt möglich

Ausgabejahr 2021
Datum 19.02.2021

Die hohen Temperaturen in dieser Woche haben dazu beigetragen, dass ab heute wieder alle Schiffe den Main-Donau-Kanal befahren können.
Noch bis Donnerstag gab es an sieben Schleusen des Main-Donau-Kanals zwischen Erlangen und Hilpoltstein eisbedingte Einschränkungen für die Schifffahrt.

Stefanie von Einem, Fachgebietsleiterin: „Unsere Beschäftigten haben alles darangesetzt, um wenigstens Schiffe bis zu maximal 180 m Länge zu schleusen. Schub- und Koppelverbände mussten teilweise ihr Schiff in zwei Teile zerlegen und diese in zwei Schleusungen zu Berg oder zu Tal schleusen.“

Nachts wurde die Schifffahrt eingestellt, da das Schleusen besonders in den hohen Kanalhaltungen zu gefährlich war. Zu viele Eisschollen drohten noch auf die Schiffe beim Herabschleusen zu fallen.

Stefanie von Einem: „Das Eis taut nun immer mehr auf, die Brocken werden sichtlich kleiner. Bei jeder Einfahrt in die Schleuse schieben die Schiffe zwar noch Eis vor sich her, aber dies stellt nun kein Problem und vor allem keine Gefahr mehr dar.“

Die Beschäftigten des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes sorgen weiterhin für ein sicheres Schleusen der Binnenschiffe. Da das zusammengeschobene Eis in der Schleusenkammer den Schiffen nun keinen zusätzlichen Platz mehr wegnimmt, wird auch auf die bisherige Längeneinschränkung verzichtet. Deshalb kann nun wieder jedes Schiff sicher den Main-Donau-Kanal passieren.