Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Instandsetzungsmaßnahmen und Trockenlegung der Schleuse Leerstetten des Main-Donau-Kanals – temporäre Sperrungen der Betriebswege Schwanstetten

Ausgabejahr 2021
Datum 26.03.2021

Vom 10. April bis zum 30. April 2021 wird die Schleuse Leerstetten trockengelegt, um das Bauwerk zu prüfen und Instandsetzungsarbeiten auszuführen. Außerdem laufen parallel Instandsetzungsmaßnahmen am unteren Vorhafen der Schleuse Leerstetten.

Hierfür werden die Betriebswege zur Vorbereitung und zur Trockenlegung auf der Ost- und Westseite temporär gesperrt. Mit Behinderungen des Fußgänger- und Radverkehrs ist zu rechnen. Eine Umleitungsempfehlung hängt an der Baustelle aus.

Die Trockenlegung der Schleuse ist für eine planmäßige Bauwerksprüfung erforderlich. Die Arbeiten umfassen die Reinigung des Schleusenbauwerks und die anschließende ingenieursmäßige Prüfung. Des Weiteren werden Instandsetzungsarbeiten an den Beton- und Stahlwasserbauteilen durchgeführt. Am unteren Vorhafen der Schleuse werden die Uferwand und der Betriebsweg ertüchtigt.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Donau MDK bittet um Verständnis, dass Radfahrer und Fußgänger aufgrund der Sperrung der Betriebswege während der Bauarbeiten Umwege berücksichtigen müssen. Umleitungsempfehlungen sind ausgeschildert.

Die Sperrung wird voraussichtlich vom 29.03.2021 bis 30.04.2021 andauern.

Ansprechpartner sind Frau Sandra Wünsche, Tel. 09174 4732 500 und Herr Matthias Stadler, Tel. 09174 4732 501.

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Donau MDK

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Donau MDK unterhält die Bundeswasserstraßen Main-Donau-Kanal und Donau zwischen Bamberg und Jochenstein auf einer Gesamtlänge von 372 km.